Christian Reiferth

geboren 1982 in Aachen.
Wohn- und lebhaft in Hückelhoven, in der Nähe von Aachen (Deutschland).
Abitur 2001; Zivildienst;
Studium der Anglistik, Germanistik und Geschichte, Lehramt. Examen 2008.
Seit August 2008 wohnhaft in Falkirk (bei Edinburgh) in Schottland, wo er als Fremdsprachenassistent für das Fach Deutsch arbeitet.
Danach: Referendariat.
Liebe zu Musik, Film und Literatur.

Schwerpunkt:
Gedichte und kürzere Erzählungen sowie (lyrische) Kurzprosa und Wortspielereien.
Seine Gedichte und Geschichten befassen sich vor allem mit dem Greifbaren, dem Alltäglichen, Banalen und mitunter auch Trivialem und dies mit viel Liebe zum Detail.
Worte auf Goldwaagen – da gehören sie hin!

Veröffentlichungen und erfolgreiche Teilnahmen an Ausschreibungen und Literaturwettbewerben; Veröffentlichungen:
Gedichte „Die Büglerin“ und „Orions Kinder“, Unicum (2006),
Gedicht „Zahlensalat à la carte“, Jokers Lyrikwettbewerb (2008),
Kurzgeschichte „Rustikal“, Aufgetischt – Heitere Wirtshausgeschichten (2008).
Arbeit am ersten Gedicht-/Kurzprosaband.