René Bauer

geboren 1978 in Linz, lebt in Ansfelden. Studium an der  
Johannes-Kepler-Universität Linz (Informatik), der Königlich-Technischen
Hochschule in Stockholm (Computer Science) und der Kunstuniversität Linz
(Audiovisuelle Mediengestaltung – Film und Video).Verfasser von
Kurzgeschichten, Bühnentexten und seltener auch Lyrik. Veröffentlichungen
in der Rampe, alternativen Literaturzeitschriften (DUM, & Radieschen),
SpotZ, Anthologien (Webstories 2 – ubooks, Schillernde Verse – IFB-Verlag,
Ö-Slam – Edition Aramo).
Er ist Mitbegründer des Vereins PostSkriptum, der 2007 das
Kunstförderungsstipendium der Stadt Linz erhielt.

Seit 2005 zahlreiche Auftritte in Österreich und dem deutschsprachigen
Raum, oft unter dem Pseudonym „René Monet“.

2009 Mitbegründer der ersten regelmäßig stattfindenden Linzer Lesebühne
„text and the city – original linzer worte“.

René Bauer schreibt den Blog „Textsuppe“ unter renemonet.wordpress.org.