Ekaterina Heider

geboren 1990 in Irkutsk, Russland. Zieht mit elf Jahren nach Wien, wo sie heute lebt, schreibt und malt. Reist viel wodurch sie sich Inspiration für ihr künstlerisches Schaffen holt.  
Gewinnt 2010 den Jugendpreis der Exition Exil mit ihrem Text „Mutter, lass uns bleiben“. Publikationen in Anthologien der Edition Exil, sowie in den Literaturzeitschriften &Radieschen, etcetera, DUM.
Seit Oktober 2010 Studium am Institut für Sprachkunst der Universität für angewandte Kunst Wien. Strebt auch das Studium der Malerei an. Startstipendiatin des BMUKK im Jahr 2012.