Waltraud Zechmeister

Mein Lebensweg beginnt in Wien, wo ich am 9.5.1958 das Licht der Welt erblicke.

Von 1976 bis 1980 studiere ich Germanistik und Romanistik für das Lehramt und ab dem Schuljahr 1985/86 unterrichte ich am BORG 1.

Im September 2008 beginne ich die Ausbildung zur ganzheitlichen Kunsttherapeutin. 

 

KURZBIBLIOGRAFIE:

  • Das vierblättrige Kloblatt 1/ 2011 (textyle Fotografik „Die Sonne suchen“)
  • Wienzeile Heft 59 „Hunger nach Leben“ (textyle Fotografik „Die Sonne suchen“, Gedichte)
  • Anthologie „Wörterspuren 2011“ (Gedicht „Deprivation“)
  • „Das fröhliche Wohnzimmer“ (textyle Fotografik „Die Sonne suchen“, Gedicht „Künstler und Bürger“)