Andreas Plammer

Jahrgang 1966; Wien.

Seit 1989 regelmäßige Lesungen (z.B. Literaturhaus Wien, Literaturhaus Krems, Literaturhaus Mattersburg, WUK, Café C.I., Poetenfest Raabs, Poetry-Slam „Textstrom“) und Veröffentlichungen in diversen Literaturzeitschriften (z.B. Sterz, Wienzeile, DUM, etcetera) und Anthologien ("Textstrom", "Ö-Slam", "Ungehaltene Rede").

Von 1991-1994 ständiger Mitarbeiter der Literaturzeitschrift „Vis‑A‑Vis“.

Ab 2004 Mitorganisator der wöchentlichen Lesungsreihe ALS0 (Anno Literatur SOnntag).

Ab 2006 Redaktionsmitglied und Mitherausgeber der Literaturzeitschrift „…& Radieschen“.

Letzte Veröfentlichungen in:

"Mundpropaganda", Hg. Mieze Medusa + Markus Köhle (Milena, 2011),

"Existenz und Renitenz", Hg. Enrico Kuscher & Christian Schreibmüller (edition Kklopfzeichen, 2011),

Einzelpublikation:

"Fauler Zauber" , Kriminalroman, Milena 2011

Besuchen Sie die TEXTSPENDE und seien Sie freigiebig!
www.textspende.at

http://annoliteratursonntag.wordpress.com/