Malte Borsdorf

geboren 1981 in Reutlingen, lebte in Tübingen, Innsbruck und wohnt seit 2005 in Wien. Gewinner von Literaturpreisen und -stipendien. Auswahl: Preis der Gemeinde Inzing 2001. Literatur überwindet Grenzen, Graz 2001. Preis des Forum Wannsee, Berlin 2006. Anerkennungspreis des Österreichischen Schriftstellerverbands beim Christine-Busta-Preis, Wien 2006. Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften. Unter anderem in: „textstrom. Poetry Slam – Slam Poetry“ (Edition Aramo). DUM, Das Ultimative Magazin. Gaismair Jahrbuch (Studienverlag). Asphaltspuren. Der Maskenball.