Yasmin Hafedh

schreibt, performt und genießt Literatur in jeder Form. Sie wurde am 27.10.1990 in Wien geboren, lebt dort und besucht die siebte Klasse einer AHS. Ihr Interesse für Literatur entdeckte sie schon früh und verleiht diesem auch immer wieder aufs Neue Ausdruck.

Zu ihrer Bibliographie zählen sich Lyrik, zahlreiche Slam – Texte, das Drama „Eindeutig Zweideutig“ und der Roman „Ruhe war.“, den sie mit ihrem Schulkollegen in einigen sehr ermüdenden Biologie – Stunden verfasst hat.

Die Literatur von Yasmin Hafedh ist dem Zeitgeist angepasst, sehr Selbstreflexiv und – kritisch und versucht mit Zynismus und aufmerksamer Wortwahl, den Menschen „Sprache bis in die tiefsten Poren zu bohren“.

Neben ihren Auftritten auf Poetry – Slams und Lesungen findet man sie im Nachtleben Wiens, wo sie einen Großteil ihrer Inspiration sammelt und ausgelassen tanzt und feiert.

Literaturveröffentlichungen gibt es bis jetzt, mal abgesehen von einigen Lyrikveröffentlichungen, leider noch nicht. (Aber das kommt auch noch!)

http://dtsslam.wordpress.com/

http://www.yasmo.at/