Sandra Niermeyer

Geboren 1972 in Melle/Niedersachsen. Lebt seit 1997 in Bielefeld/Nordrhein-Westfalen, arbeitet dort als freie Autorin. 2002 Würth-Literaturpreis der Tübinger Poetik-Dozentur. 2003 Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler in der Sparte Dichtung und Schriftstellerei. Veröffentlichungen bisher in Literaturzeitschriften, Anthologien, Zeitungen und Magazinen (z.B. Bella Triste, Entwürfe, Das Magazin, Am Erker, Signum, Konzepte, Krautgarten, Podium, taz, Freitag). Schreibt zur Zeit an einem Roman und einem Erzählband.