Jasmin Schaitl

geboren 1987, lebt und studiert Textilkunst an der Angewandten in Wien. Seit ihrer Jugend verfasst sie Texte, um ihren wechselnden Stimmungslagen Ausdruckzu verleihen. Oft verbinden ihre Werke persönliche Gesellschaftskritik und innere Konflikte, die sie mit Hilfe des intuitiven Niederschreibens zu bewältigen versucht. Dadurch entsteht ein emotionsgeladenes Stimmungsbild, welches zum Verstehen, Mitfühlen und Interpretieren einlädt. Erst seit kurzem teilt sie ihre Texte auch der Öffentlichkeit mit und nutzt die Möglichkeit, im Rahmen des Poetry-Slams (textstrom) oder der Zeitschrift &Radieschen zu veröffentlichen.