Gábor Fónyad-Joó

Geboren 1983 in Wien. Studium der Germanistik und Finno-Ugristik in Wien. Studienaufenthalte in Graz und in Brighton (England).

Mit 13 Jahren Karl-May-Krise, danach Überwindung von Hesse. Schreibt heute Kurzprosa, die nicht von der Suche nach dem Sinn handelt und auch keine Lebenshilfe leisten möchte (dafür gibt es schließlich Paulo Coelho).

Mitwirkung an Lesungen (u.a. ÖGL, Literaturhaus Wien, Schikaneder, Cabaret Renz, Arena Beisl).

Veröffentlichung in der Erst- und Letztausgabe der Literaturzeitschrift element tracking; Glossen für CHiLLi.cc.